Google+ adwebster - Über adwebster

Glossar

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Ad Impression
Als Ad Impressions bezeichnet man im Online-Marketing die einzelnen Banner-Einblendungen auf den unterschiedlichen Webseiten.

Ad-Server
Einen Ad-Server benötigt man, um Internetwerbung auszuliefern. Auch wird mit dem Ad-Server erkannt, wie viele Clicks auf die Werbebanner erfolgen bzw. wie viele Leads die einzelne Kampagne generiert.

Advanced Profile Targeting
Advanced Profile Targeting bedeutet, dass der Kunde die Zielgruppe exakt nach seinen Bedürfnissen zusammenstellen kann.

Advertiser
Als Advertiser werden Werbekunden bezeichnet.

All Screen Planning
All Screen Planning bedeutet, dass cross-mediale Kampagnen zentral und aufeinander abgestimmt ausgeliefert werden können. Voraussetzung hierfür ist ein zentraler Ad-Server, der sämtliche digitalen Mediagattungen unterstützt.

Behavioral Targeting
Unter Behavioral Targeting versteht man die Ansprache von Usern, die über ein bestimmtes, vordefiniertes Interessen-Profil verfügen.

Brand Protection
Unter Brand Protection versteht man den Schutz einer Marke, indem man online Werbung nur auf seriösen Seiten ausliefert und Seiten mit pornografischen, rassistischen, gewaltverherrlichenden oder sogar illegalen Inhalten ausschliesst.

Case Study (Fallstudie)
Mit einer Case Study oder Fallstudie wird öffentlich aufgezeigt, welche Ziele eine Kampagne hatte, welche Massnahmen eingesetzt wurden, um die Ziele zu erreichen und wie die Resultate ausgefallen sind.

Channel Switch Ad
Das Channel Switch Ad kommt bei Online-TV Angeboten zum Einsatz und wird jeweils dann abgespielt, wenn der User von einem Kanal auf den nächsten wechselt.

Click-Through-Rate (CTR)
Click-Through-Rate (CTR) bezeichnet den prozentualen Anteil an User, die auf einen Werbebanner klicken.

Closed Private Network
Als Closed Private Network bezeichnet man ein Netzwerk, das seinen Ad-Tag bei sämtlichen Website-Partnern direkt integriert hat und nur und ausschliesslich mit diesen Seiten, welche alle eingesehen werden können, zusammen arbeitet.

Conversion Rate
Eine Conversion Rate ist der prozentuale Anteil an User, die eine gewünschte Aktion (z.B. Einkauf in einem Online-Shop) ausgeführt haben.

Cookie
Ein Cookie ist eine Textdatei, die beim Besuch einer Website auf dem Rechner des Users platziert wird. Cookies werden benötigt, um die Kontakthäufigkeit mit einem einzelnen User definieren zu können und anonyme Interessensprofile zu hinterlegen.

Cost-per-click (CPC)
Bei CPC Kampagnen (Cost-per-click) zahlen die Werbetreibenden die Anzahl der Clicks auf das Werbemittel, d.h. umso mehr Clicks, umso höher der Abrechnungsbetrag. Hier liegt auch der grosse Unterschied zu CPM (Cost per Mille) Kampagnen, wo pro 1‘000 Bannereinblendungen abgerechnet wird.

Cost-per-Lead (CPL)
Bei CPL Kampagnen (Cost-per-Lead) bezahlen Werbetreibende für einen neu dazugewonnenen Kundenkontakt. Diese Kontakte werden zum Beispiel durch die Bestellung einer Angebotsübersicht oder eines Newsletters, ausgelöst durch einen Werbebanner, generiert.

Cost-per-Order (CPO)
Bei CPO (Cost-per-Order) Kampagnen, zahlt der Werbetreibende nur, wenn durch das Werbemittel eine Bestellung ausgelöst wird.

CPM = Cost-per-Mille (TKP)
CPM steht für Cost-per-Mille (auf Deutsch: TKP für Tausend-Kontakt-Preis, 1'000 Ad Impressions entsprechen Tausend Sichtkontakten) und gibt an, wie viel für 1‘000 Bannereinblendungen gezahlt werden muss.

Digitale TV-Werbung
Die Auslieferung von TV-Werbespots im Internet (Desktop-PCs, Tablets oder Mobile Devices) nennt man Digitale TV-Werbung.

Display-Werbung
Als Display-Werbung bezeichnet man digitale Werbeformen, welche die Aufmerksamkeit eines Nutzers auf sich ziehen und vor allem für Branding-Zwecke, Förderung von Markenbekanntheit sowie Weiterleitung von Nutzern/User auf entsprechende Landingpages.

Domain
Eine Domain ist eine Internetadresse, die mit einem Browser geöffnet werden kann. Eine Domain besteht immer aus einem Namen und einer Domain-Endung (Bsp. Name.com).

DSP (Demand Side Platform)
Als Demand Side Platform bezeichnet man im digitalen Werbegeschäft Online-Buchungssysteme, die auf SSPs (Sell Side Platforms) zugreifen.

Engagement Ad
Das Engagement Ad ist eine Mischung zwischen einem Video In-Page Format und einem Expandable Flash Skyscraper. Fährt der User mit dem Mauszeiger über die Werbung, expandiert diese automatisch und das Video wird grossflächig abgespielt. Ober- und unterhalb des Videos können mit Flash Elementen Werbebotschaften oder Call-to-Actions platziert werden.

Expandable Ad
Ein Expandable Ad besteht aus zwei Elementen (Basis-Format & grossflächiges Expand-Format) und kann sowohl interaktive Elemente wie Video, Games, Formulare oder Auswahlregler als auch externe Plug-ins (Facebook, Twitter, etc.) enthalten.

Flash Video
Flash Video (.swf) ist ein Dateiformat, das für Filme benutzt wird. Flash Formate können nicht auf iPhones und iPads eingesetzt werden.

Format
Die unterschiedliche Grösse bzw. Form eines online Werbemittels wird als Format bezeichnet.

Frequency Capping
Frequency Capping bedeutet im Online Marketing die maximale Anzahl an Werbeeinblendungen pro Unique User in einem vordefinierten Zeitraum. Somit kann sichergestellt werden, dass eine Werbung einem einzelnen User nicht öfter als X mal angezeigt wird.

Geo Targeting
Mittels GEO-Targeting werden Internetnutzer regionalen sowie lokalen Clustern zugeordnet. Diese Cluster bestehen aus einzelnen Postleitzahlen oder Regionen und sind zudem in der Lage, auch soziodemographische Merkmale abzudecken.

GIF
Graphics Interchange Format ist ein Grafikformat, welches direkt als Banner eingesetzt werden kann.

GRP (Gross Rating Point)
Er wird als Maß für den Werbedruck verwendet und stellt die Brutto-Reichweite in Prozent innerhalb des Zielgruppenpotentials dar. Er ist somit das Maß zur Beurteilung von TV Werbekampagnen.

HTML
Die Hypertext Markup Language (HTML, dt. Hypertext-Auszeichnungssprache) ist eine Programmsprache, die textbasierend ist. Sie wird zur Strukturierung von Inhalten wie Texten, Bildern und Hyperlinks in Dokumenten (z.B. Websites) verwendet. Das World Wide Web basiert auf HTML-Dokumenten. Die Darstellung erfolgt durch einen Web-Browser.

Hyperlink
Wörter im Text einer Webseite, die durch Anklicken auf eine andere Seite verlinken, bezeichnet man als Hyperlink. Meist sind Hyperlinks optisch hervorgehoben (z.B. unterstrichen).

IAB (Internet Advertising Bureau)
IAB steht für "Internet Advertising Bureau" und bezeichnet den Dachverband für digitale Werbung.

IAB Standard Formate
Bei den IAB Standard Formaten handelt es sich um folgende 3 Formate: Wide Skyscraper (160x600 px), Medium Rectangle (300x250 px) sowie das Leaderboard (728x90 px).

Interactive Layer Ad
Ein Interactive Layer Ad ist eine Kombination aus einem Wide Skyscraper und einem Layer Ad. Das Layer Ad wird automatisch geladen und legt sich über den Inhalt der Webseite. Sobald das Layer Ad per Mausklick geschlossen wird, erscheint ein Skyscraper derselben Kampagne als Reminder.

IP-Adresse
Sobald ein Computer mit dem Internet verbunden ist, bekommt er eine individuelle IP-Adresse zugewiesen. Durch diese Adresse kann der Computer weltweit erkannt werden.

Landingpage
Auf eine Landingpage wird ein User im Internet weitergeleitet, wenn er auf einen Werbebanner klickt. Meist ist diese Page nicht einfach nur die Homepage des Werbetreibenden, sondern eine Seite, die genau auf das Werbeprodukt zugeschnitten ist.

Laufzeit
Die genau zeitlich definierte Dauer einer Kampagne bezeichnet man als Laufzeit.

Lead Rate
Prozentualer Anteil der User, die einen Lead generiert haben (Bsp. Ausfüllen eines Formulars).

Leaderboard
Das Leaderboard ist eines der 3 Standardformate in der Online Werbung. Es hat die Masse 728x90px und befindet sich häufig auf der Internetseite ganz oben.

Mediaplanung
Unter Mediaplanung versteht man die Verteilung eines Werbebudgets auf unterschiedliche Kanäle (Print, Online, Kino, Radio , etc.) mit dem Ziel, die maximale Werbewirkung zu erzielen.

Medium Rectangle
Der Medium Rectangle ist eines der 3 Standardformate in der Online Werbung. Er hat die Masse 300x250px und befindet sich meist in der Mitte einer Internetseite.

Microsite
Eine Microsite ist, wie der Name bereits vermuten lässt, eine kleine, eigenständige Website. Microsites werden oft als Landigpage für eine Werbekampagne verwendet.

Mobile Banner Ad
Das Mobile Banner Ad wird für APPs und mobile Webseiten eingesetzt und erreicht folglich eine grösstmögliche Anzahl an mobilen Nutzern. Dieses Format hat eine Grösse von 320x50px.

Mobile Expandable Ad
Das Mobile Expandable Format öffnet sich bei einem Klick auf den Banner Full-Screen. Im Full-Screen Modus können jegliche Arten von Inhalt platziert werden (Text, Bilder, Videos, Formulare).

Mobile Geräte
Bei mobilen Geräten handelt es sich um internetfähige Smartphones wie iPhones oder Android-Handys sowie sämtliche Tablets.

Netto-Reichweite
Netto-Reichweite bezeichnet die Anzahl der erreichten Unique User während der Kampagnenlaufzeit.

Newsletter
Als Newsletter bezeichnet man ein Email, das den Empfänger über News (Neuigkeiten) informieren soll.

Online Marketing
Online Marketing oder auch Online Werbung bezeichnet die Ausstrahlung von Werbung im Internet.

Play Rate
Play Rate ist der prozentualer Anteil an User, die eine Video-Werbung gestartet haben.

Premium Channels
Unter Premium Channels versteht man die Bündelung von thematisch verwandten Websites im Premium-Bereich (A-Websites).

Premium-Werbenetzwerk
Ein Premium-Werbenetzwerk beinhaltet Premium Channels (= Bündelung von thematisch verwandten Titeln), die höchste Reichweiten innerhalb von Zielgruppen bei gleichzeitig sehr hoher Traffic-Qualität garantieren. Die All Screen fähigen adwebster Premium Channels können mit Display-Werbung, Video- und TV-Spots sowie Mobile-Werbeformaten belegt werden.

Pre-Roll Ad
Bei Pre-Roll Ads werden Werbespots direkt vor einem Video geschalten, welches sich ein User ansehen möchte.

Publisher
Als Publisher bezeichnet man Betreiber einer Webseite, die Werbeflächen auf ihren Seiten für Werbetreibende zur Verfügung stellen und dafür – je nach Abrechnungsmodell - einen gewissen Betrag erhalten.

Real Time Advertising
Unter Real Time Advertising versteht man die Auslieferung einer Werbung in Echtzeit. Dabei wird anhand von definierten Kriterien in Echtzeit entschieden, ob eine Werbung einem bestimmten User angezeigt werden soll oder nicht.

Real Time Branding
Beim Real Time Branding werden User nach ihrem Surfverhalten gekennzeichnet & klassifiziert. Ihre Profile können anschliessend live erkannt werden und eine Live-Auslieferung von passenden Branding Kampagnen erfolgt.

Reichweite
Als Reichweite bezeichnet man die Anzahl an Unique Usern, welche durch Werbung (Internet, Fernsehen, Print etc.) erreicht werden.

Re-Targeting
Beim Re-Targeting werden User, die eine bestimmte Aktion abgeschlossen oder eben nicht abgeschlossen haben markiert und können somit gezielt wiedergefunden werden.

ROPO (Research Online - Purchase Offline)
ROPO (Research Online-Purchase Offline) bedeutet, dass User sich online informieren und offline kaufen.

Run of Site (RoS)
Bei Run of Site Buchungen wird der Banner irgendwo auf der Webseite angezeigt. Es werden keine Bereiche der Webseite definiert, wo die Werbung erscheinen soll.

Sequence Targeting
Sequence Targeting ist eine sehr fortschrittliche und moderne Targeting-Option, anhand welcher Abfolgen (Sujets, Themen) einem User auch Produkt-übergreifend angezeigt werden können.

Sonderwerbeformen
Sonderwerbeformen sind spezielle Werbeformate, die von den IAB Standard Formaten abweichen.

SSP (Sell Side Platform)
Unter einer Sell Side Platform versteht man Anbieter von Monetarisierungs-Tools für Publisher.

Targeting
Targeting bedeutet Zielgruppenansprache. Diverse Targeting-Optionen helfen, Zielgruppen und potentielle Kunden einzugrenzen, um Streuverluste zu reduzieren.

Time Targeting (Dayparting)
Time Targeting (auch Dayparting genannt) bedeutet, dass Banner nur zu bestimmten Tageszeiten (z.B. 11:00 bis 11:45) geschalten werden.

Traffic
Unter Traffic (auf Deutsch: Verkehr) einer Webseite versteht man, wie oft diese Seite (inkl. Subsites) aufgerufen wurde. Je mehr Traffic generiert wird, umso mehr Banner können eingeblendet werden.

Unique User (UU)
Unique User steht für jeden einzelnen User, der eine Webseite besucht. Egal wie oft dieser User auf der gleichen Seite surft, er wird durch seine IP-Adresse identifiziert und nur einmal gezählt.

URL
URL (Uniform Resource Locator) steht für die Adresse einer Webseite, durch welche sie im Internet aufgerufen werden kann.

UU (Unique User) Targeting
User werden Webseiten-übergreifend wiedererkannt. Damit kann die Netto-Reichweite einer Kampagne optimiert werden.

Video In-Page Ads
Hier werden Standard- und Sonderwerbeformen mit Streaming-Inhalten versehen. Im Gegensatz zu In-Stream Video Ads starten diese Werbeformen ohne Sound. Der Nutzer muss aktiv einen Button in der Werbeform klicken, um den Sound zu starten.

Video In-Stream Ads
Als Video In-Stream Ads bezeichnet man Pre-Roll und Channel Switch Ads.

Video Werbung (digital)
Video Werbung (digital) bedeutet, dass die Werbebotschaft in Form eines Videos im Internet platziert wird. Hier unterscheidet man zwischen InStream und InPage Werbung.

Video-Kampagnen
Video-Kampagnen stehen für die Auslieferung von digitaler Bewegtbild-Werbung im Internet (Desktop-PCs, Tablets oder Mobile Devices).

View Time
Die durchschnittliche Dauer, die ein User damit verbringt eine Video-Werbung anzuschauen, bezeichnet man als View Time.

Visibility-Rate
Die Sichtbarkeit einer Werbung bezeichnet man als Visibility-Rate.

Werbenetzwerk
Unter einem Werbenetzwerk versteht man den Zusammenschluss mehrerer Webseiten unter einem Anbieter.

Wetter Targeting
Beim Wetter Targeting wird Werbung passend zum Wetter ausgeliefert, z.B. Erkältungsmedizin im Winter, Sonnencreme Werbung bei Sonnenschein.

White Label Lösungen
Als White Label Lösung bezeichnet man die Verwendung einer bestehenden Lösung unter dem Namen einer anderen Unternehmung. Die Unternehmung verwendet die Lösung eines anderen Anbieters unter eigenem Namen.

Wide Skyscraper
Der Wide Skyscraper ist eines der 3 Standardformate in der Online Werbung. Er hat die Masse 160x600px und befindet sich auf der Internetseite meist ganz rechts.

Yield Management
Yield Management bezeichnet die Optimierung des Werbeinventars eines Publishers auf den höchst möglichen TKP. Dabei werden verschiedene Publisher Monetization Tools verglichen und optimiert.

Zielgruppe
Unter einer Zielgruppe versteht man die Gruppe an Personen, welche man mit seiner Werbebotschaft erreichen möchte.