Google+ adwebster - Targeting nach EU-DSGVO

Targeting nach EU-DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzverordnung der Europäischen Union in Kraft. Dies hat Auswirkungen auch auf Schweizer Werbekunden und entsprechende Kampagnen.

Ausgangslage

Am 27.04.2016 hat die Europäische Union ein neues Datenschutzrecht beschlossen, die General Data Protection Regulation (GDPR), zu Deutsch EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Angekündigte Bussen von bis zu 4% des weltweiten Umsatzes (mindestens aber EUR 20 Millionen) bei DSGVO-Verletzungen haben die Werbeindustrie verunsichert. Speziell digitale Werbung mit Themen wie Zielgruppen/Personas, Programmatic oder Data-Campaigns ist stark von den erhöhten Anforderungen im Umgang mit Personendaten betroffen. Auch das Schweizer Datenschutzgesetz ist in Revision. Gemäss Entwurf sollen Mitarbeiter von Unternehmen bei Verstössen neu auch strafrechtlichen Sanktionen ausgesetzt sein.

Die adwebster AG hat früh damit begonnen, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.
Mit der hiveDX® Live Advertising Technologie wurde eine Targetinglösung für den Schweizer Markt entwickelt, welche auch nach der Einführung der EU-DSGVO Werbekunden innovative Targetingmöglichkeiten bietet und gleichzeitig die Einhaltung der neuen Regeln (einschliesslich des zu erwartenden neuen Gesetzes in der Schweiz) sicherstellt.

Die neuen Datenschutz-Richtlinien treten am 25. Mai 2018 in Kraft. Das neue Schweizer Datenschutzgesetz dürfte im Jahr 2019 folgen.



Spezialfall: Schweizer Unternehmen und EU-DSGVO

Ein potentiell gefährlicher Irrtum von Schweizer Unternehmen ist die Fehlannahme, dass sie von der neuen EU-Datenschutznorm im Mai 2018 wegen ihres Firmenstandortes ausserhalb der EU nicht betroffen sind.

Die neue Datenschutzregelung schützt jedoch explizit den EU-Bürger wenn dieser mit Werbung (Werbebanner, PreRoll Video, etc.) in Berührung kommt. Es gilt die EU-DSGVO, auch wenn sich das werbetreibende Unternehmen (Kunde, Agentur, Technologieanbieter) in der Schweiz befindet. Dasselbe gilt zum Beispiel für US-amerikanische Unternehmen.

Es ist also Vorsicht geboten, speziell bei Unkenntnis darüber, welcher Technologieanbieter die digitale Werbung schlussendlich ausliefert oder Daten speichert und verarbeitet. So z.B. verwenden viele Adservingtechnologien und DSPs wiederum Drittfirmen für die Speicherung von Daten.

hiveDX Tracking & Targeting nach GDPR (für CH-Unternehmen)

Im Hinblick auf diese Marktveränderungen hat adwebster vor zwei Jahren entschieden, mit
hiveDX® eine eigene, auf den Schweizer Markt abgestimmte, Werbeauslieferungstechnologie zu programmieren, ohne auf ausländische Technologiepartner mit ungenügender oder unvollständiger CH-Konformität angewiesen zu sein. hiveDX® ist eine Softwarelösung für Werbekunden, Vermarkter und Agenturen. Das hiveDX® System wurde von Experten validiert und von Schweizer Datenschutzanwälten geprüft.